Eintrag vom:13.11.2020, um 15:22:37 Uhr (local)
Whangarei - Christchurch

Whangarei Heads - Mt. Manaia

Image

PRID: 12045
LegID: 326
LegNo: 74
Breite: S035°47.64'
Länge: E174°29.45'
Reisetag: 984
Log (Tag): 10 nm
Log (Reise): 10 nm
Log (Total): 52011 nm
Wir verlassen unseren Ankerplatz im Hatea Fluss und damit den Komfort, die die Stadt Whangarei bietet. Zwei Stunden später ankert SuAn in der Munro Bucht, nahe an den markanten Bergmassiven der Whangarei Heads.

Es ist Zeit mal wieder etwas für die Gesundheit zu tun. Heute ersteigen wir den Mount Manaia, der mit 420 Metern der zweithöchste Gipfel der Whangarei Heads ist. Der hervorragend ausgebaute Wanderweg führt in Serpentinen und über etwa 1100 Stufen nach oben. Dort wird man mit einer tollen Aussicht über den Pazifik im Osten, die große Bucht Whangarei Harbour im Westen und die Bream Bay mit der Ölraffinerie und dem Holzverladehafen im Süden, belohnt.

Der Berg selbst ist der erodierte Überrest eines alten Stratovulkans und gilt für die Maori als heiliger Ort, an welchem die Überreste der Dorfältesten ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.

Es gibt auch eine Geschichte zu der bizarren Gesteinsformation: Der Berg Manaia ist der Vorfahre und Älteste der des Stammes Ngatiwai und vieler Iwi sowie deren Unterstämme in Neuseelands Nordlandregion. Die zackigen Felsformationen repräsentieren seine Familie, welche durch spirituelle Gesänge in Stein verwandelt wurden. Grund war die mögliche Untreue seiner Frau.